Kategorie-Archiv: Schnipsel

Die Schnipsel der Woche: Desktop aufräumen, Essig, Handy-Empfang, Passwörter, Powerpoint, Fotoblitz

TN_DesktopAufräumen

Gestern im Zug war es wieder zu sehen: Auf dem Desktop eines Mitreisenden sah es aus wie bei Hempels unterm Sofa. Es ist mir schleierhaft, wie der Herr sein gewünschtes Programm in dem Verhau von Icons überhaupt finden könnte. Vielleicht sollte er einmal aufräume. Wie das geht, zeigt Adam Dachis: How to Design and Create a Clean, Organized Desktop.

 

TN_Bildschirmfolie

Der Blick auf den Desktop meines Mitreisenden war nicht freiwillig, sondern unvermeidlich. Wenn Sie anstatt aufräumen lieber feindliche Blicke auf Ihren Bildschirm verhindern möchten, dann verwenden Sie eine geeignete Folie. Gerald Strömer hat vor einiger Zeit einen Artikel dazu verfasst:  Displayfolien: Schutz für Augen und Privatsphäre.

 

TN_Essig

Hier ein Tipp für den engagierten Hausmann. Dem Thema “Essig” widmet sich eine eigene Website: 1001 Uses for White Destilled Vinegar. Essig können Sie anwenden im Garten, zur Reinigung, zum Wäsche waschen usw. usf. Die engagierte Hausfrau wusste das natürlich schon.

 

TN_MobilEmpfang

Nichts nervt mehr, als der mangelnde Empfang beim Smartphone. Offensichtlich gibt es aber einige Tricks, diesen zu verbessern. Christian Cawley kennt sie: 3 Ways You Can Improve Smartphone Reception.

 

 

TN_Passwort_iPad

Der Umgang mit Passwörtern wird wohl für immer ein Evergreen bleiben. MyIpadApps stellt geeignete Passwort-Programme für Ihre iPad vor: 3 Best Password App for iPad.

 

 

TN_PPT_Politur

Manche von Ihnen werden Quora bereits kennen. Sie können dort Fragen stellen, die von anderen Mitgliedern der Quora-Community (hoffentlich) beantwortet werden. Manchmal entspinnen sich dann interessante DiskussionsAntwortfäden. So wie hier z. B.: How can I polish my PowerPoint to make my presentation more compelling?

[via Lifehack]

TN_Streulicht_Blitz

Hier noch ein Tipp für die Fotofreunde. MonkeyWithAGun (!) zeigt Ihnen, wie Sie mit einer einfachen Zigarettenschachtel ein Streulichtblitzgerät basteln können. Aber halten Sie sich ran, die Raucher werden weniger, die Schachteln infolgedessen auch.

Hinterlasse eine Antwort

Die Schnipsel der Woche: PPT-Suche, erfolgreiche Menschen, Papier, Timerle, Papier machen

TN_CreateYourOwnFont

Ein befreundeter Grafikdesigner spricht immer mit Hochachtung von Kollegen, die Schriften erfinden. Und tatsächlich, man glaubt gar nicht, wie viel Gehirnschmalz die Erstellung einer ansprechenden Schrift benötigt. Vielleicht wollen Sie selbst eine Schrift für den Computer entwerfen? Wired zeigt Ihnen, wie es geht: Create Your Own Font.

 

TN_SuccessfulPeople

Gerne würden wir uns die Rezepte von erfolgreichen Menschen abschauen. Deshalb gibt es auch so viele Bücher zu Thema “Erfolg”. Sie können es auch kürzer haben, in Form einer Infografik: 17 Counterintuitive Things Successful People Do. Nur es wird nichts nützen. Selbst, wenn Sie die 17 Dinge beachten, ist der Erfolg nicht garantiert.

 

TN_TakingNotesGuide

“Alles aus dem Kopf” ist ein Grundprinzip erfolgreicher Selbstorganisation. Daher kommt dem Notizen machen so große Bedeutung zu. Anna Codrea-Rado zeigt Ihnen, wie es geht: The complete guide to taking notes effectively at work.

 

 

TN_XPowerPoint

Suchen Sie eine Powerpoint-Präsentation zu einem bestimmten Thema? Dann hilft Ihnen vielleicht die spezialisierte Suchmaschine XPowerPoint weiter. Diese soll wissenschaftlich Tätigen bei der Such unter die Arme greifen. Wahrscheinlich unterstützt sie auch Menschen, die eine Powerpoint-Karaoke veranstalten möchten.

 

TN_Timerle

Ein schönes Beispiel aus der Reihe “Kleine Helferlein” stellt Timerle dar. Er misst die Zeit, rauf und runter, nicht mehr und nicht weniger. Und wie der Name sagt, das Programm kommt aus Stuttgart. Danke an Ulrich Wimmer für den Tipp.

 

 

TN_Papiermachen

In meinem früheren Leben war ich mal Papiermacher, gelernt und studiert. Sie können Papier selbst machen. Ein entsprechender Artikel auf wikiHow gibt Ihnen die entsprechende Anleitung. Mein persönlicher Tipp: Tun Sie’s nicht. Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Aufwand und die Küche sieht hinterher aus wie bei Luis Trenker im Rucksack.

Hinterlasse eine Antwort

Die Schnipsel der Woche: Schnellschreiben, Flickr, Outlook, F*** u. a.

Heute gibt es für die KW 11/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört. Dafür, dass es keine Schnipsel für die KW 10/13 gab, entschuldige ich mich und bitte um Verständnis.

TN_Artikel20Minuten

Ich habe schon immer Journalisten dafür bewundert, dass sie Artikel so eben aus dem Handgelenk schütteln können. Jim Estill zeigt uns Minderbemittelten, wie so etwas geht: How to Write an Article in 20 Minutes.

 

 

TN_FlickrGuide

Auch wenn ich einen sog. Pro-Account habe, mit Flickr kann ich dennoch (noch) nicht allzu viel anfangen. Vielleicht hilft mir beim Durchstieg der Beitrag von Amit Agarwal: Flickr Guide: How to Do Everything with Flickr. Er ist zwar etwas älter, aber Flickr selbst ist das ja schließlich auch.

 

 

TN_Frühjahrsputz

Deb Lee zeigt uns eine weitere Anwendung des Time-Boxing: Get a jump start on spring cleaning with 15-minute microtasks. Passend zur Jahreszeit geht es diesmal um den Frühjahrsputz.

 

 

TN_GmailFilter

Adam Pash gibt uns Tipps wie wir für Google Mail raffinierte Filter und permanente Suche installieren können: Build advanced Gmail filters and persistent searches.

 

 

 

TN_OutlookSenden

Wenn Sie sich auch schon die Haare gerauft haben, weil Sie mit Outlook versehentlich zu früh abgeschickt haben, dann gibt Ihnen KC Lemson einen Tipp aus der Abteilung “Quick and dirty”: How to avoid accidentally sending a message before you’re ready.

 

 

TN_Renegotiate

Es gibt eine Frage, die Ihren Arbeitsalltag erheblich vereinfachen kann: “Warum zum Teufel, soll ich das überhaupt machen”. Francisco Dao gibt zeigt Ihnen, wie Sie diese Frage konsequent anwenden: The Ultimate Productivity Tool.

 

 

Der letzte Schnipsel ist ein Video. Er zeigt eine Papierfliegerherstellmaschine, gebaut aus Legosteinen. Wenn Sie am Wochenende nichts zu tun haben, dann bauen Sie sie nach. [via Presurfer].

2 Antworten

Die Schnipsel der Woche: Textverarbeitung, E-Mail, Reden, Rucksäcke und pdf-Dateien-Suche

Heute gibt es für die KW 9/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört (na gut, mehr oder weniger).

TN_CotrellTextverarbeitung

Puristen halten nicht viel von Textverarbeitungsprogrammen wie Word, Libreoffice & Co. Statt dessen schlagen Sie eine strikte Trennung der Schritte in Schreiben, Formatieren und Veröffentlichen vor. Allin Cotrell ist so ein Purist und er hat gute Argumente. Hier sein Plädoyer “Word Processors: Stupid and Inefficient”. Hier als in Deutsch als pdf-Datei.

 

 

TN_GmailScript

Bei mir ist es höchste Eisenbahn, mein privates E-Mail-Postfach auf Googlemail aufzuräumen. Wenn Sie ähnliches vorhaben, dann benutzen wir doch das entsprechende Skript: Clean Up Your Inbox With A Google Apps Script.

 

 

TN_RedenHalten

Ich habe in diesen Tagen zwei Einladungen zum öffentlichen Reden schwingen erhalten. Gemäß der selektiven Wahrnehmung sind mir diese “Five tips for better speeches” aufgefallen. Vielleicht nützen Sie mir ja.

 

 

TN_RucksackPacken

Rucksäcke haben in Deutschland das Flüchtlingsimage verloren und sind auch im Businessbereich wieder gesellschaftsfähig. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Sie sich nicht Ihr Kreuz verbiegen. Wie Sie das vermeiden können, zeigt Ihnen Deb Lee: Organize your bag: Find things easily and reduce back pain.

 

TN_Zyndle

Kindle und anderem Leseschnickschnack zum Trotz: Ich liebe pdf-Dateien, gerade auch in Verbindung mit dem iPad. Zur Suche von entsprechenden Dateien können Sie natürlich Google bemühen oder aber eine spezielle Suchmaschine wie Zyndle: Find PDF files for free! Das ganze funktioniert auch mit deutschen Suchwörtern hervorragend.

Hinterlasse eine Antwort

Die Schnipsel der Woche

Heute gibt es für die KW 9/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört (na gut, mehr oder weniger).

TN_code

In den USA gibt es eine Initiative, mit der Studenten das Codieren nähergebracht werden soll. Mark Zuckerberg, Bill Gates und andere illustre Persönlichkeiten unterstützen diesen Vorstoß. Ich, der die dunklen Zeiten von Cobol, Fortran und ähnlichem Zeug noch kennt, wäre über so etwas froh gewesen. Weiß jemand, ob es so etwas in diesem unserem Lande auch schon einmal gab?

TN_BettuchFalten

Toolblog, das Magazin für alle Hausfrauen und –Männer, gibt Ihnen einen Hinweis auf eine Website, auf der Ihnen gezeigt wird, wie man auf vier verschiedene Arten Bettlaken zusammenfaltet: 4 Ways to Fold Bedsheets.

 

 

TN_HowCleanIsYourOffice

Wir bleiben beim Saubermachen. Wissen Sie eigentlich, wo in Ihrem Büro die Schmutzwinkel liegen? Wenn nein, dann klärt Sie diese Infografik auf: How clean is your office?
Urheber der Grafik ist ein Reinigungsunternehmen. Ein Schelm, der Schlimmes dabei denkt.

 

TN_OneMinuteRule

Noch einmal Haushalt. Kelly Exeter erklärt die Anwendung von David Allens Zwei-Minuten-Regel auf das Reinemachen. Nur das die Zwei-Minuten-Regel hier nur eine Minute dauert: The one-minute cleaning rule that will change your life.

 

TN_printwhatyoulike

Vielleicht wollten Sie schon einmal eine Website ausdrucken und haben sich dann über den ganzen Müll geärgert, der mit auf das Papier kam? Wenn ja, dann hilft Ihnen in Zukunft die Anwendung PrintWhatYouLike. Hier entscheiden Sie, was gedruckt wird und was nicht.

 

TN_spybotsd

Falls Sie das hauseigene Schutzprogramm von Microsoft nicht mögen, dann können Sie zur Abwehr von elektronischen Schädlingen Spybot Search & Destroy verwenden. Aaron Couch zeigt Ihnen in einer ausführlichen Anleitung, wie Sie dabei vorgehen müssen.

Hinterlasse eine Antwort

Die Schnipsel der Woche

Heute gibt es für die KW 7/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört

(… oder auch nicht Zwinkerndes Smiley )

Coffee

Ob Kaffee trinken schädlich ist oder nicht, darüber herrscht alle naselang eine andere Meinung. Die Faustformel lautet “nicht mehr als 5 Tassen am Tag”. Wobei es immer darauf ankommt, wie groß die Tasse ist. Robert T. Gonzalez hat eine Infografik mit der Hitliste der Berufe veröffentlicht, die am meisten Kaffee trinken. Dann können Sie interessante, aber unnütze Vergleiche ziehen. [via Presurfer]

 

Flow

Ich weiß immer noch nicht, wie man den Namen Csikszentmihalyi ausspricht. Der Träger dieses Namens ist  der Schöpfer des “Flow”-Begriffs und der dahinter stehenden Motivationstheorie. Wenn Sie wissen möchten, was “Flow” ist, dann bekommen Sie es hier in weniger als 300 Worten erklärt.

 

 

SadisticApps

Wenn Sie größere Geschütze zur Eigenmotivation einsetzen müssen, dann suchen Sie sich eine entsprechende App aus. Thorin Klosowski stellt Ihnen die “The Most Sadistic Apps That Force You to Get Stuff Done”. Vielleicht haben Sie ja Spaß dran. Dann wäre es perfekt.

 

 

StartupDelayer

Wenn Sie den Rechner einschalten, werden so manche Programm automatisch gestartet. Und zwar gleichzeitig, was besonders für ältere PCs belastend sein kann. Mit Startup Delayer können Sie die Reihenfolge festlegen, in der die Programme gestartet werden. Vielleicht können Sie so etwas ja gebrauchen.

[via freenet]

 

Papierfliegermuseum

Wenn es Ihnen am Rechner einmal langweilig wird, dann statten Sie doch dem Papierfliegermuseum einen Besuch ab. Falls bei Ihnen das papierlose Büro noch nicht realisiert ist, finden Sie bestimmt genügend Anregungen zum Nachbau. Spaß muss (auch) sein.

1 Antwort

Die Schnipsel der Woche

Heute gibt es für die KW 7/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört.

AllDup

Wenn Sie wissen wollen, ob und wenn ja, welche Dateien Sie doppelt auf Ihrer Festplatte abgelegt haben, dann probieren Sie einmal AllDup. Das Helferlein sucht Dateiduplikate und löscht diese gegebenenfalls. Vielleicht ganz praktisch.

 

 

BatterieVerlängern

Der Schwachpunkt der derzeitigen Smartphonemodelle ist eindeutig die Batterie. Alle naselang muss man das Teil an das Stromnetz hängen. In dieser Anleitung wird Ihnen gezeigt, wie Sie die Zeit zwischen den Ladevorgängen verlängern und den Stromverbrauch minimieren können:  How to Make Your Cell Phone Battery Last Longer. Wie auch immer, es wird Zeit, dass den Technikern da was einfällt.

 

CoffeeShop

In letzter Zeit sind Coworking Spaces sehr in Mode gekommen. Wenn es so etwas in Ihrer Nähe nicht gibt, dann reicht auch ein Kaffeehaus á la McCafé oder Starbucks. Auch wenn Sie ein Büro Ihr eigen nennen, sollten Sie ab und zu dort arbeiten. Warum, sagt Ihnen Wesley Verhoeve: Why You Should Work From A Coffee Shop, Even When You Have An Office.

 

 

ElectronicBrainstorming

Brainstorming als Kreativitätsmethode ist nicht unumstritten. In diesem Beitrag wird beschrieben wie Sie durch Electronic Brainstorming dennoch in der Gruppe erfolgreich Ideen finden können.

 

 

PhotographyHabits

Als Student habe ich gern fotografiert. So richtig mit Dunkelkammer und so. Das möchte ich gerne wieder auffrischen. Lauren Lim beschreibt sechs Unarten, die gute Bilder möglicherweise verhindern.

Hinterlasse eine Antwort

Die Schnipsel der Woche

Heute gibt es für die KW 6/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört.

PhilLibiWorks

Mit Evernote beschäftige ich mich im Toolblog immer wieder einmal. Nun freue ich mich, Ihnen den Chef des Unternehmens hinter Evernote vorstellen zu können. Den Kollegen von Lifehacker hat er letzthin erklärt wie er arbeitet:
I’m Phil Libin, CEO of Evernote, and This Is How I Work.

 

Tasks&Mail

Bekennender Outlook – Fan bin ich schon allein aufgrund der Möglichkeit, bei diesem Programm eine Mail direkt in eine Aufgabe umwandeln zu können. Nun gibt es diese Möglichkeit auch für Thunderbird – Nutzer: tasks & mails. Caschy behauptet, man könne auch Kategorien definieren. Ich sehe das nicht (…das soll aber nichts heißen).

 

Azigo

Ich mache keinen Hehl daraus, ich habe eine Menge Newsletter abonniert. Ob ich sie denn alle lese, steht auf einem anderen Blatt. Nun gibt es eine webbasierte Anwendung, die die Verwaltung von Newslettern erleichtern soll: Azigo. Yaara Lancet hat sich das Programm angeschaut und gibt eine kurze Anleitung zu seiner Benutzung: Don’t Unsubscribe! Keep Track Of Newsletters, Receipts & More With The Beautiful Azigo.

 

15BestGmailApps

Als begeisterter Nutzer von Google Mail im privaten Bereich trage ich mich mit dem Gedanken, auch beruflich umzusteigen. Dass man auch Google Mail mit geeigneten Erweiterungen noch verbessern kann, zeigt uns Madras Geek: 15 Best Gmail Apps and Plugins for Productivity. Task Force app und GMail offline finde ich besonders interessant.

 

 

404ErrorPages

Wir kennen und lieben das alle: Sie klicken auf einen Link und erhalten die Anzeige “HTTP-Statuscode 404 Not Found”, den Hinweis auf einen toten Link. Dass man eine solche Fehlermeldung durchaus unterhaltsam darstellen kann, zeigt die Sammlung von Shawn Ramsey: 60 Unique 404 Error Pages.

 

HowToMoonwalk

Michael Jackson hat ihn bekannt gemacht, aber der erste war James Brown. Ich rede hier vom Moonwalk, “bei dem die Beinbewegungen Vorwärtslaufen vortäuschen, während sich die ausführende Person tatsächlich rückwärts bewegt.” Mit Hilfe dieser Anleitung können Sie lernen, wie das geht: How to Moonwalk. Aber halten Sie sich ran, wenn Sie auf dem Faschingsball damit glänzen wollen. Bald ist Aschermittwoch. Und dann ist alles vorbei.

Hinterlasse eine Antwort

Die Schnipsel der Woche

Heute gibt es für die KW 5/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört.

LinuxWay

Ich trage mich ja ernsthaft mit dem Gedanken, zu Linux zu wechseln, denn ich kann mit Win 8 nicht allzuviel anfangen. Wenn Sie schon Linux-Nutzer sind und außerdem GTD® betreiben, dann erfahren Sie in “Getting Things Done, the Linux way”, wie das geht. Aber Achtung, der Beitrag scheint mir wirklich nur für Experten geeignet zu sein.

 

 

Google_Formulare

Eine Anwendung, die ich bislang überhaupt noch nicht auf dem Schirm hatte, ist Google Formulare. Das könnte sich aber ändern, denn ab und zu ist so ein Werkzeug recht nützlich. Caschy zeigt, wie Sie ein Formular erstellen können und was sich in letzter Zeit an Neuerungen ergeben hat.

 

 

Google_Services

Dass Google weit mehr im Angebot hat als “nur” eine Suchmaschine, haben wir eben gesehen. Chris Hoffmann stellt weitere Tools vor: Not Just Search: 10+ Google Services You Have to Know About. Na gut, das meiste kennen wir doch schon.

 

 

KeyRocketGmail

Keyrocket zum Nebenbei lernen von Tastaturkürzeln hatte ich bereits im Toolblog vorgestellt. Es gibt auch eine Erweiterung für Chrome (Google, was sonst), mit der Sie die Shortcuts für Googlemail lernen und über können. W

 

 

Chrome_Extension_Manager

Erweiterungen für Chrome gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle. Falls Sie den Eindruck haben, nicht mehr durchzublicken, dann probieren Sie es doch einmal mit dem Google Chrome Extension Manager. Der Name ist Programm.

 

 

Ich gebe zu, die Schnipsel sind diesmal etwas Google-lastig. Ist halt so.

Hinterlasse eine Antwort

Die Schnipsel der Woche

Heute gibt es für die KW 4/13  die “Schnipsel der Woche”: Kleine, aber feine Fundstücke zu den Themen Selbstorganisation, effiziente Besprechungen, Präsentation und was sonst so ins Toolblog gehört.

ActivePresenter

Wenn Sie nach der Suche nach einem Programm sind, mit dem Sie bewegte Bildschirm-Anleitungen erstellen möchten, dann müssen Sie nicht zum teuren Camtasia greifen. Es geht auch eine Nummer kleiner billiger. Caschy stellt auf seinem Blog ActivePresenter vor und gibt auch eine kurze Anleitung dazu.

 

 

BuchverwaltungEvernote

Beginnen Sie bei Ihrer umfangreichen Büchersammlung den Überblick zu verlieren? Dann hilft Ihnen nur noch eine systematische Buchverwaltung. Herbert Hertramph erklärt Ihnen, wie Sie dies mit Evernote bewerkstelligen können: Buchverwaltung per ISBN-App. Ich selbst ziehe die online-Anwendung librarything vor. Kostet nicht viel und macht, was es soll.

 

 

EvernoteGroup

Da wir gerade bei Evernote sind: Mittlerweise gibt es bei Google+ eine einschlägige Nutzergruppe. Schauen Sie einmal vorbei, der eine oder andere Tipp ist immer drin.

 

 

 

ByeByeBinders

Ordner habe ich noch nie für ein praktisches Ablagewerkzeug gehalten. “Playing With Wire” beschreibt, wie Sie sie loswerden können: Bye Bye Binders, I Won’t Miss You at All. Ich selbst kann mich noch nicht mit dem Gedanken anfreunden, mich völlig papierlos zu organisieren. Ich bevorzuge stattdessen die Ablage nach Noguchi.

 

 

Flipboard

Eine der wichtigsten Anwendungen auf meinem iPad ist Flipboard. Ich kann Sie wärmstens allen Android-Benutzern empfehlen. Mittlerweile gibt es nämlich auch eine Version für dieses Betriebssystem.

[via MakeUseOf]

 

RitschRatschKlick

Dass man auch mit einem iPhone sensationelle Bilder machen kann, hat Dan Chung bereits bewiesen. Die einfache Ausrüstung kann also keine Ausrede für schlechte Bilder sein. Wie Sie mehr aus Ihrer Ritsch-Ratsch-Klick herausholen zeigt Ihnen Jason Fitzpatrick: Get the Most from Your Point-and-Shoot Camera.

Hinterlasse eine Antwort