Google+TwitterFacebookStephan List auf Xing
Arbeitsorganisation - Produktiv und Persönlich

Ein Ersatz für den Windows Live Writer: Zoundry Raven

Viele Leute behaupten, das Bloggen in WordPress ginge am bequemsten über den eingebauten Editor in WordPress selbst. Auch wenn es dafür sicher gute Argumente gibt, kann ich dieser Sichtweise nicht folgen. Ich fand es schon immer angenehmer, für das Schreiben meiner Blogbeiträge einen externen Blogging Client zu benutzen. Auch ich habe dafür gute Gründe, vor allem die Bequemlichkeit.

Bisher war der Windows Live Writer für mich das Mittel der Wahl. Ein wirklich feines Stück Software, mit dem man alles tun konnte, was zum Schreiben und Formatieren eines Artikel notwendig ist. Doch die Wege in Redmont sind unergründlich. Wahrscheinlich war das Programm so gut, dass es nicht in die Palette des Windows-Angebot passte. Wie auch immer, der Windows Live Writer wird nicht weiterentwickelt. Ich bedaure dies außerordentlich, was aber Herrn Ballmer sicher nicht umstimmen wird.

Zeit also, sich einen passenden Ersatz zu suchen. Vielleicht werde ich auf Zoundry Raven ausweichen, das einen ähnlichen Funktionsumfang hat. Dies behauptet zumindest Matt Smith in seinem Artikel: Zoundry Raven – Another Good Alternative to Windows Live Writer. In dem Artikel gibt Matt auch gleich eine kompakte Anleitung zur Bedienung des Programms. Wenn ich es richtig weiß, kann man Zoundry Raven sogar auf den Stick ziehen, für das Schreiben von unterwegs. Ach so, auch Zoundry Raven ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.

Nun würde mich nur noch interessieren, was die anderen guten Alternativen sind, die Matt in der Überschrift andeutet. Ich kenne keine, Sie vielleicht? Wenn dem so ist, lassen Sie hören.

ZoundryRaven

4 Comments

  • Posted 7. Februar 2013 at 15:56 | Permalink

    Hallo Herr List,
    …ich trenne Inhalt und Form:
    (1) Inhalt: den Rohtext schreibe ich in eine .txt Datei (eine pro Blogartikel), in der man noch Satzfetzen, Kategorien, Links, etc. sammeln kann. (genau, “collect”)
    (2) Form: Nachdem (1) fertig ist, Copy & Paste in den wp Editor und dort nachformatieren (genau, “review”)
    (3) Nach fertig gestelltem (2) veröffentlichen (genau, “done”)

    (1) hat den grossen Charme, dass man jeden beliebigen Texteditor nehmen kann. Zusätzlich hat man noch eine lokale Kopie seines Blogartikels in einfacher Textform zum Sammeln, Lochen und Abheften hat oder was man auch immer noch damit anstellen will …

    Vielleicht ist (1)…(3) aber auch zu umständlich, wenn man täglich veröffentlichen will (Bei mir ist die Artikeltaktung 1 x / Woche) , aber für mich hat sich dieses Schema bewährt.

    • Stephan List
      Posted 7. Februar 2013 at 21:51 | Permalink

      @Henrik,
      das ist eine Alternative, über die ich auch schon nachgedacht habe. Ich könnte das auf Evernote zurückgreifen. Ich werde noch ein bisschen darüber grübeln. Danke für den Hinweis.

  • Posted 7. Februar 2013 at 18:11 | Permalink

    Leider scheint Raven seit 2009 nicht weiterentwickelt zu werden. Die Download-Links auf der Seite sind auch tot.
    Was nun? Schade eigentlich. Das Projekt machte einen guten Eindruck.
    Ich freue mich schon auf “aktuellere” Empfehlungen. Ich bin nämlich auch auf der Suche. Wenn ich was gefunden habe, melde ich mich.
    LG Uwe Hermann

    • Stephan List
      Posted 7. Februar 2013 at 21:49 | Permalink

      Teufel aber auch. Ich habe Zoundry Raven in einer früheren Version auf dem Stick gehabt und daher nicht für nötig befunden, den Download Link zu testen. Ich bitte um Entschuldigung.
      Bleibt wohl nichts anderes übrig, als das Programm von einem Drittanbieter herunterzuladen (hier oder hier oder hier). Eine von diesen Adressen wird ja jetzt hoffentlich funktionieren.

Post a Comment

Your email is kept private. Required fields are marked *


1 × = neun

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php