Eine Übersicht über Outliner – Programme

Für Menschen, die mit Mind-Maps nicht zurecht kommen, aber nicht nur für die, gibt es die sogenannten Outliner. Die – wie meistens sperrige – deutsche Übersetzung lautet “Gliederungseditor”. Die Wikipedia sagt dazu:

Ein Gliederungseditor oder auch elektronischer Zettelkasten (engl. Outliner) ist ein Computerprogramm, das das Prinzip der bei vielen Geisteswissenschaftlern beliebten Zettelkästen auf eine digitale Plattform übersetzt. Technisch gesprochen handelt es sich bei den meisten elektronischen Zettelkästen um eine Mischung aus Freiform-Datenbank und Texteditor mit mehr oder weniger stark ausgeprägten Layoutfähigkeiten, die von gar keinen Layoutmöglichkeiten (reiner Text) bis zur Einbindung von Grafiken, Tabellen und Hyperlinks reichen können.

Outliner gibt es mittlerweile in großer Anzahl, auch in kostenlosen Varianten, und da freut man sich, wenn eine Übersicht, die Qual der Wahl vermindert. Mark Wieczorek hat eine Tabelle erstellt, in der die Angebote verglichen werden: Comparison of Outliners. Ganz aktuell ist die Zusammenstellung nicht, ich bin mir sicher, es sind mittlerweile noch ein Dutzend Programme hinzugekommen.

Apropos Zettelkasten. Im Toolblog hatte ich bereits auf zwei interessante deutschsprachige Programme hingewiesen.

1 Antwort

Ein Gedanke zu „Eine Übersicht über Outliner – Programme

  1. Pingback: Eine Übersicht über Outliner – Programme | Art of Hosting | Scoop.it

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei + 4 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>