Google+TwitterFacebookStephan List auf Xing
Arbeitsorganisation - Produktiv und Persönlich

In eigener Sache: Der Toolblog – Newsletter

Vor langer Zeit gab es die “Elektropost”, einen Newsletter, in dem ich allerhand Informationen an zum Schluss über 1200 Abonnenten verschickt habe. Vor Jahren schon habe ich diesen Newsletter eingestellt. Dennoch werde ich bis heute immer wieder in meinen Workshops danach gefragt.

Kurz und gut: Es wird wieder einen Newsletter geben. Sie erhalten in etwa monatlich das Wichtigste aus dem Toolblog, aber auch andere Informationen, die Sie dort nicht finden. Wenn Sie den Toolblog-Newsletter abonnieren möchten, dann bitte hier entlang.

 

Haben Sie Produktivitäts – Rituale?

Weil wir gerade bei Ritualen sind. Haben Sie außer Morgenritualen auch welche für Ihre Produktivität? Wenn Sie sich wenig darunter vorstellen können, dann lassen Sie sich die Sache von diesem freundlichen Herrn erklären.

Die Morgenroutinen mehr oder weniger bekannter Zeitgenossen

Wenn der Tag schon nicht gut anfängt, dann besteht zu Recht die Sorge, dass auch der Rest nichts mehr wird. Aus diesem Grund macht es Sinn, gerade am Beginn des Tages nichts dem Zufall zu überlassen und ihn mit einem festen Morgenritual zu beginnen.

Ich selbst starte den Tag zum Beispiel mit einem Bodyscan gemäß der MBSR-Methode gefolgt von bestimmten Yoga-Übungen. Danach bin ich gut gedehnt und hellwach. Selbst wenn ich unterwegs bin und im Hotel übernachte, verzichte ich nicht auf diese Vorgehensweise. Dafür bin ich sogar bereit, den Wecker auf 5 Uhr zu stellen.

Was “dem einen sin Uhl, ist dem anderen sin Nachtigall“, sagt ein Sprichwort. Wie die Morgenroutinen anderer Leute aussieht, könnten Sie auf einer eigenen Website nachlesen: MyMorningRoutine.

Es sind ganz witzige Dinge dabei. Holen Sie sich Anregungen!

 

Über die Tomatentechnik: Interview mit Francesco Cirillo

Und wo wir dabei sind, hier gleich noch ein Hinweis auf ein Interview. Diesmal mit Francesco Cirillo, dem Erfinder der Tomatentechnik. Geführt hat es das Twago-Team, eine Zusammenfassung des Gesprächs gibt es hier: Einfaches und erfolgreiches Zeitmanagement mit Pomodoro.

 

Wie Sie Ihren Laden wieder in Ordnung bringen: Ein Interview mit David Allen

Mitarbeiter von SuccessHarbor haben David Allen darüber interviewt, wie man mit mit der richtigen Vorgehensweise wieder Ordnung in sein Leben bekommen kann. Sie können das Interview auf der Website von SuccessHarbor nachhören oder nachlesen, denn dort finden Sie auch ein Transskript.

 

Die App zum Fragen stellen

Von Albert Einstein stammt der Satz:

Wichtig ist, dass man nie aufhört zu fragen…

Christian Rhein hat sich diese Weisheit zu Herzen genommen und eine Android-App entwickelt, mit der Sie endlos Fragen sammeln können. Zu der App gibt es auch eine eigene Website, auf der einige Fragen gestellt und manchmal auch beantwortet werden. Inwieweit die App Verbindung zu Anwendungen wie Quora o. ä. aufnehmen kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich weiß auch nicht, ob und wenn ja, wann, eine Version für das iPhone erscheinen wird.

Fragen über Fragen…

Fragezeichen

[Foto von Ethan Lofton [via flickr]]

 

Wie Sie mit Evernote ein Ticklerfile erstellen

Kürzlich bin ich in einem Workshop zur Selbstorganisation gefragt worden, wie ich datentechnisch eine Wiedervorlage organisieren würde. Meine Antwort war: Mit einer Outlook-Aufgabe, kombiniert mit der entsprechende Noguchi-Tüte, falls ein entsprechendes Schriftstück in Papierform existiert.

Es geht natürlich auch anders. Mit den berühmten 43 Mappen, auch bekannt als Tickler – File zum Beispiel. Wie Sie so etwas anlegen können, habe ich vor gefühlten hundert Jahren schon einmal in einer kleinen Präsentation erklärt. Hier könnten Sie sie noch einmal anschauen:

Wenn Sie Papier jedoch gar nicht mögen, dann hält Deb Lee eine andere Lösung für Sie bereit: How to Create a Tickler File with Evernote. Hier wird Ihnen Schritt für Schritt gezeigt, wie Sie die 43 Mappen in Evernote darstellen können.

Mir ist das alles zu umständlich, sowohl die Hard- als auch die Softwarelösung. Ich bleibe bei Outlook und den Tüten.

 

Noch einmal: Kostenlose Bilder für Ihre Website

Im Toolblog habe ich schon mehrfach auf Quellen hingewiesen, wo Sie kostenfrei Bilder für Ihre Website oder Präsentation erhalten können. Ich selber benutze zur Recherche immer das Portal von Creative Commons, mit der ich auf Flickr entsprechende Fotos suche. Hier können Sie ankreuzen, dass Sie ein Bild für [x] kommerzielle Zwecke nutzen und [x] verändern, anpassen oder aufbauen dürfen. Das Ganze ist halt sehr bequem.

Wenn Sie etwas tiefer graben möchten, dann ist die Liste von Nicolae von designskilz für sicher das Richtige: 30+ Websites to Download Free Photos. Für mich besonders interessant sind die Sammlungen

Aber dies sind meine persönlichen Favoriten. Sie finden auf der Liste weitere interessante Sammlungen.

640px-Petri_Starter_35mm_camera

Petri Starter 35mm camera” by Uberprutser -
Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

[via Lifehacker]

 

Die schlimmsten Dinge, die Sie im Großraumbüro tun können

Nun gut, eigentlich müsste in der Überschrift stehen “könnten”, denn wie ich meine Leserinnen und Leser kenne, würde ihnen nicht im Traum einfallen,

  1. über den Lautsprecher zu telefonieren
  2. laut neben dem Schreibtisch eines Kollegen zu tratschen
  3. Essen mit zweifelhaftem Geruch zu verzehren
  4. einen unaufgeräumten Schreibtisch zu besitzen oder
  5. das Telefon ewig klingeln zu lassen

Genau diese Untugenden werden in einer schönen Infografik von Abby Welch illustriert. Falls Sie darunter leiden sollten, hängen Sie doch die Infografik im Büro aus. Vielleicht hilfts.

Bürounsitten

 

 

 

Trends im E-Learning

Ich kann mich noch gut erinnern, welches Gewese vor zehn Jahren um das E-Learning veranstaltet wurde. Der Hype hat sich gelegt, E-Learning ist aus der Palette der Lernmethoden nicht mehr wegzudenken, allerdings haben sich die Hoffnungen, die damit verbunden waren, bei weitem nicht erfüllt. Das macht auch nichts, wie ich finde, denn sie waren ohnehin völlig überzogen.

Die Firma Epignosis LLC hat im Internet einen E-Learning-Kurs zum Thema E-Learning veröffentlicht: elearning 101 concepts, trends, applications. In dem Kurs bekommen Sie allerhand Informationen zu den Themen:

  • Allgemeine Lern- und Lehrkonzepte
  • Lernplattformen
  • Online-Kursen
  • Trends im E-Learning
  • Anwendungen für das E-Learning

Eine anregende Quelle, um sich erste Grundlagenkenntnisse zum Thema E-Learning anzueignen.

 

css.php